ausstellungen 2020

CHRISTOPH RAITMAYR

es fällt erst bei genauerer betrachtung auf: die spitze des glockenturms dieses kirchenmodells weist nicht wie gewohnt nach oben. der glockenturm wurde von christoph raitmayr abgewinkelt und weist in eine richtung, die ungewohnt oder gar störend wirkt. eine unscheinbare, aber bedeutungsvolle veränderung.

in ähnlich subtiler weise erzeugt der künstler auch bei anderen architekturmodellen irritationen: türen führen nirgendwohin, fenster verführen zu einem falschen raumeindruck.
das sind irritationen, die unser raumgefühl verunsichern. es berührt uns, weil diese architekturmodelle ja nichts abstraktes sind sondern wohn-, arbeits-, lebensraum darstellen. räume sollen uns in erster linie schützen. wenn diese räume ungewohnt gestaltet werden, schafft das verunsicherung und kann sogar beklemmend wirken.

18.01.2023 – 25.02.2023