newsletter >
öffnungszeiten
di-fr 11-18, sa 10-13
und nach vereinbarung
eintritt frei!

in der reihe "blitzlichter" zeigt in albert r. hofer in einer 8-tägigen ausstellung seine neuesten werke.

15.06.2013

11 uhr

matinée mit meses

die archetypischen, skulpturalen formenrundungen der paradisi verströmen den zauber des hortus conclusus, des paradiesgartens. die vorstellung unserer größten sehnsucht ist jene des paradieses, dem ort an dem sich bereits die ahnung jedes wunsches erfüllt. kamele, mit leinen bespannte körper aus eisendraht, navigieren wie archaische galionsfiguren durch die ägais. kastenartige rahmenbilder zeigen collagenartige strukturen, die gegenständliches erahnen lassen.

die mediterrane landschaft ist ein schauplatz des künstlerischen schaffens von albert r. hofer. dem meer, dem strand und der organischen welt entstammen seine vielfältigen fundstücke, das objet trouvé, das ein zentrales kompositorisches moment seiner künstlerischen arbeit bildet. das teil, vormals bestand eines ganzen, verrät oftmals eine herkunft, durch seine form oder einer spur von farbe. es findet, spielerisch geordnet und gestaltet, seinen platz in einem neuen gefüge.

seit den neunzehnhundertsiebziger jahren arbeitet reinhard a. hofer immer wieder mit dem prinzip des teils und dessen fügung. bei seinen designorientierten arbeiten dient ihm oftmals ein fundstück als einstieg in das zukünftige möbel; es fungiert gewissermaßen als wegweiser in die zukünftige form.

in den bildhaften kompositionen bringt er collageartig stücke und strukturen in oder auf den bildträger. abstrakte teile fügen sich zu einem neuen sinnbild. durch das collageartige verfahren verlässt alber r. hofer in seinen darstellungen die zweidimensionalität des tafelbildes. er führt in eine dreidimensionale, räumliche dimension. die grenze zwischen bild und objekt wird so auf reizvolle weise aufgehoben.

albert r. hofer kennt bis ins detail den aufbau, die technische beschaffenheit und die rahmung des tafelbildes. daher mag auch seine lust an collage und an der fügung rühren, am teil und dessen inhärenten möglichkeiten; an dissemblage und an der ordnung. darüber hinaus spielt er bewusst mit dem spielerischen moment in der gestaltung. der handwerklich geschulte restaurator und rahmenbauer nimmt sich in seiner kunst die freiheit; jene des scheinbaren zufalls und der sinnlichen gestalt. (gr 2013)

 

 >> künstlerbeschreibung - albert r. hofer

>> flyer "acht tage" (jpg, 414kb)

 

vergriffen
VIELEN DANK FÜR
IHR INTERESSE AN DIESEM
KÜNSTLER/DIESER
KÜNSTLERIN.
wir melden uns schnellstmöglich bei ihnen.

für alle weiteren fragen stehen wir ihnen gerne zur verfügung.
schreiben sie uns ein e-mail an office@artdepot.co.at oder
rufen sie uns einfach an: +43 650 5531985

ihr artdepot team
anfragen zurück
bild
Kuenstlername
Titel
Jahrzahl, Groesse, technik
Person
ANFRAGE







 
Die mit einem * gekennzeichnten Felder sind Pflichtfelder und müssen unbedingt ausgefüllt werden.