newsletter >
öffnungszeiten
mo-fr 11-18, sa 10-13
und nach vereinbarung
eintritt frei!

dass kunst abfall ist, ist nichts neues.  die vom menschen hergestellten dinge – und dazu gehören auch die sogenannten kunstdinge – sind zunächst einmal dinge, die aus der menschlichen tätigkeit abfallen. so wie der scarabäus seine mistkugeln dreht, so malt der mensch bilder, baut skulpturen oder fabriziert theorien. alles kleine mistkugeln, die bedeutungslos durch den sand rollen. so sollte man die kunst ernst nehmen.  der abfall des kunstwerkes ist wie das abfallen des herbstlaubes oder wie das aufblühen einer blumenknospe. unwiederbringlich, undurchdringlich, selbstvergessen, selbstverständlich, unwichtig und dennoch unverzichtbar.

die seltsamen gegenstände von walter meissl sind solche abfallprodukte. sie sind seltsam unverständlich. und dennoch – oder vielleicht gerade deshalb - fordern sie ständig dazu heraus, angesehen zu werden. was ist es? fragt man sich, und die seltsamkeit verhindert, dass man darauf eine antwort bekommt. dadurch perpetuieren die seltsamen gegenstände den fragezustand.  genauso wie der kopf, der manchmal denkt und manchmal schaut. meistens liegt er nur so in der gegend herum. streunende köpfe, könnte man sagen. sie spazieren am wasser entlag, tauchen ab und zu ihr gehirn ins kühlende nass und lassen im übrigen den lieben gott einen guten mann sein.

dass köpfe in der gegend herumliegen ist nicht ungewöhnlich. ist doch der kopf eine landschaft, undurchdringlich wie der dschungel. undurchdringlich wie die seltsamkeit aller gegenstände. die landschaft hat ein gesicht und die gegend ist aufenthaltsort der gegenstände. 

so haben der aufrechte ast, der durch kubisches weiß verunreinigte sessel und diese vagabundenköpfe eines gemeinsam: je mehr man sie anschaut, desto mehr sieht man. und je mehr man sieht, desto weniger weiß man was.

 

>> künstlerbeschreibung - walter meissl

>> flyer "kunst = abfall" (jpg, 572kb)

vergriffen
VIELEN DANK FÜR
IHR INTERESSE AN DIESEM
KÜNSTLER/DIESER
KÜNSTLERIN.
wir melden uns schnellstmöglich bei ihnen.

für alle weiteren fragen stehen wir ihnen gerne zur verfügung.
schreiben sie uns ein e-mail an office@artdepot.co.at oder
rufen sie uns einfach an: +43 650 5531985

ihr artdepot team
anfragen zurück
bild
Kuenstlername
Titel
Jahrzahl, Groesse, technik
Person
ANFRAGE







 
Die mit einem * gekennzeichnten Felder sind Pflichtfelder und müssen unbedingt ausgefüllt werden.